Allgemeine Informationen über Pfefferspray

Wir informieren hier über die Allgemeine Situation mit Pfefferspray in Deutschland.

Allgemeines über Pfeffersprays

Pfefferspray-Versand.deDas Pfefferspray gehört zu den sogenannten Abwehrsprays, es dient also ganz einfach dazu, Angreifer abzuwehren, unabhängig davon ob diese tierisch oder menschlich sind. Verwendet wird diese bestimmte Art von Spray, in der vor allem Chili enthalten ist, schon etwa seit den 90er Jahren. Inzwischen ist bekannt, das Pfeffersprays deutlich wirksamer sind als CS Gas oder andere Reizstoffhaltigen Sprays. Daher hat das Pfefferspray im Bereich Sicherheitsdienst, bei der Polizei und auch ansonsten diese anderen Abwehrsprays eigentlich auch schon weitgehend verdrängt.

Verpackt ist die reizende Substanz, die dieses Spray darstellt, in einer kleinen Sprühflasche, die man ohne Weiteres in einer Handtasche, Hosentasche oder sogar in der Jacke mit sich führen kann, so dass es wirklich handlich ist, vor allem aber auch unauffällig hervorgeholt und verwendet werden kann. Durch ein Drücken auf den Auslöser des Sprays setzt man einen Sprühstrahl frei, den man am besten direkt auf die Augen oder die obere Gesichtshälfte eines Angreifers richten sollte, denn dort kann es seinen Effekt am stärksten entfalten und sowohl die Augen, als auch die Schleimhäute des Gegners reizen, um ihm so Schmerzen zu bereiten und ihn von einem weiteren Angriff abzuhalten.

Bei internationalen Polizeieinheiten und Security-Diensten ist das Pfefferspray mittlerweile zu einem unverzichtbaren Einsatzmittel geworden. In Deutschland wurde das CS-Gas ebenfalls durch Abwehrsprays mit Pfefferextrakt ersetzt. Private Personen dürfen zwar ein solches Spray besitzen, sie dürfen es aber nur zur Hundeabwehr einsetzen, wobei es durchaus eine nützliche Hilfe ist, insbesondere wenn man viel an der frischen Luft unterwegs ist, um zum Beispiel Sport zu treiben oder Spazieren zu gehen. Da es immer wieder zu Übergriffen von Hunden auf Menschen kam, die alles andere als positiv ausgegangen sind sollte man gerade als sportlich aktiver Mensch über ein solches Spray verfügen, mit dem man einen angreifenden Hund binnen Sekunden vertreiben kann.

Was natürlich wichtig ist, egal gegen wen oder was man das Pfefferspray richtet, ist das man genau zielt, um sich nicht selbst zu verletzen oder jemanden aus Versehen damit zu besprühen, vor allem aber sollte man wirklich in die Nähe der Augen treffen, was in einer Situation, in der man Angst hat vielleicht nicht so einfach ist, wie es klingt. Außerdem ist auch darauf zu achten nach der Verwendung nicht in die eigenen Augen zu fassen, denn es können Rückstände an den Händen bleiben. Natürlich sollte man sich auch mit der Möglichkeit eines Erste Hilfe Sprays auseinander setzen, um dieses im Falle einer Reizung zur Reinigung und Linderung einsetzen zu können.